Heute möchte ich etwas für das Thema Hochzeitskleid schreiben. Weil ich von so vielen Bräuten immer wieder dieselben Erfahrungen höre. Was eine sehr wichtige Rolle es spielt. Die Hauptrolle. An jeder Hochzeit, ob eher schlicht, oder grandios. Einige bezahlen ein Vermögen dafür, viele Mädchen verkleiden sich schon früh mit einem langen, weiten Kleid. Um Prinzessin zu sein, Prinzessin für einen Tag. Kein anderer Teil einer Hochzeit wird soviel Beachtung geschenkt wie der Augenblick, wenn die Braut die Zeremonie betritt. Jeder erwartet mit Spannung, was sie trägt. Jeder sieht sie an. Der Bräutigam ist hingerissen und die Mama zückt das Taschentuch. Erinnert ihr euch an Kate Middleton? Auch ich sass vor der Fernseher bis die Braut dem Auto entstieg. Der Wow-Moment. So soll es jedenfalls sein und dafür wird viel Zeit und viel Geld investiert.

“Nichts sollte an diesem Tag schlicht und einfach sein. Am Hochzeitstag muss eine Braut in den Spiegel schauen und sagen: heute bin ich die schönste Frau der Welt!”.  Marina

Wusstet ihr, dass Frauen innert Sekunden eine andere Frau mit ihrem Blick “scannen” und sofort ein Urteil bilden kann? Viele Bräute investieren mehr Zeit in den Brautkleiderkauf, als in andere Teile ihrer Hochzeit. Es ist nicht nur “einkaufen gehen” – es ist viel mehr. Wer viel Glück hat darf mitkommen und die Braut beraten. Man trinkt ein Glas Champagner, geht danach essen. Einige reisen viele Stunden um einen bestimmten Brautladen oder Designer zu besuchen. Haben sie ihr Kleid gefunden, gibt es weitere Anproben um das Kleid passend auf den Körper zu schneidern. Es muss perfekt sitzen. Für diesen einen Tag auf den sie so lange warten.

“Es war unglaublich. Da warte ich 2 Jahrzehnte auf diesen einen Tag wo ich all die schönen Roben probieren darf und beim ersten Kleid ist es genau das, was ich wollte….” Tanja

Für manche ist es wunderbar gleich beim ersten Termin fündig zu werden. Für andere gleicht es einem Desaster. Als Hochzeitsfotografin in der Schweiz sehe ich immer wieder, wie traditionell unsere Brautmode in der Schweiz ist. Nichts geht über das A Form geschnittene Sisi Kleid ohne Ärmel. Die einen mit ein paar Stickeren mehr, die anderen mehr Lagen an Stoff. Die Auswahl ist unglaublich gross, bis jetzt hat es kein anderer Stil geschafft, diesen vom Podest zu verdrängen. Mit derselben Frisur gleichen sich viele Bräute untereinander enorm. Aber möchte man an diesem Tag nicht anders sein als alle Anderen?

“Viele Kundinnen haben ähnliche Vorstellungen vom gleichen Stil. Aber nicht allen steht dieser. Manchmal wär ein anderer Stil viel schmeichelhafter für das Gesamtbild, denn im Sitzen wirkt alles wieder ganz anderst. Manchmal gelingt es mir, die Kundin zu überzeugen ein anderes Modell anzuziehen um zu vergleichen. Viele Kundinnen könnten viel mehr aus ihrem Typ machen, wenn sie nur etwas mehr Mut hätten.” Verkäuferin

Viele Bräute haben eine genaue Vorstellung, wie ihr Kleid aussehen soll. Einige sind bei der ersten Anprobe enttäuscht, weil der Schnitt nicht steht und es so anders ist, als man es sich immer vorgestellt hat. Die richtige Verkäuferin ist dann Gold wert. Nicht nur das Inventar sollte sie genau kennen, auch ein Blick für den richtigen Schnitt an der richtigen Frau sollte sie haben. Vorstellungskraft und auch die Gabe, der Braut Mut zu machen. “Ein schwarzer Gürtel für ein Kleid? Unmöglich”, erzählte mir eine Braut die genau das von der Verkäuferin wollte. “Schwarz trägt man nicht zur Hochzeit!” Wenn das Vera Wang hören könnte, einer der bekanntesten Hochzeitskleid-Desingerin und Macherin des schwarzen Vera Wang Brautkleidgürtel… Ich persönlich liebe Farben an der Braut. Farbige Schuhe können unter dem Kleid ein perfekter Farbtupfer sein, wie ein Gürtel oder Schmuck im Haar. Ganz besonders gefallen mir die Noni Brautkleider, welche mit diesem Konzept sehr schöne Bräute zaubern jedes Jahr.

“Ich zog mein „Traumkleid meiner Vorstellung“ an und sieh da, es sah aus als hätte ich einen Kartoffelsack übergestülpt. Einfach nur furchtbar!!! Die Verkäuferin fand rasch meine Geschmacksrichtung und brachte mir Kleid um Kleid. Ich dachte ich finde nie eines das zu mir passt und den Satz „du weisst wenn es dein Kleid ist“ belächelte ich rasch. Ich hatte das Kleid noch nicht ganz an, da wusste ich, das ist meines. Für mich war es zu erst nicht ganz fassbar. Da ich so eine ganz andere Vorstellung hatte vom Kleid.Jonina

Lorena kaufte ihr erstes Kleid unter grossem Druck. “Im Oktober ging ich die Kleider anprobieren, man sagte mir, dass man sein Brautkleid bis Ende des vor Jahres haben sollte wenn man im kommenden Sommer heiratet, sonst wird es zeitlich knapp mit der Bestellung und vor allem mit der Herstellung.”  Bald kamen jedoch Zweifel, denn kein Kleid ensprach ihrer Vorstellung. Schlussendlich kaufte sie ein Kleid von dem sie dachte, es sei das Richtige.

Ich bekam schnell Zweifel, ob es wirklich das Richtige für mich war und ging immer wieder zur Anprobe. 4 Wochen vor der Hochzeit war der Augenblick, als ich mich im Spiegel sah und wusste, das geht nicht! Das bin nicht ich! Ich buchte einen neuen Termin und bekam durch Zufall eine andere Verkäuferin. Die wusste sofort was ich wollte und was mir stand und brachte das perfekte Kleid für mich. Ich konnte es kaum glauben! Ich hätte gleich mehrere Kleider direkt kaufen können ohne solange zu warten. Ich bereue keinen Tag das ich ein 2-tes Kleid gekauft habe, weil ich so mein Traumkleid hatte das ich bis ans Ende meiner Tage lieben werden.” Lorena

Kein Einzelfall. Viele Bräute erzählen mir, dass beim Kauf oft Druck gemacht wird. Keine Reservation, es sei das einzige Modell das man nicht nachbestellen kann und wenn es weg ist, ist es weg. Aus Gründen wie diesen kaufen viele Kleider – und sind dann doch nicht wirklich zufrieden. Nicht alle Kleider müssen auf Bestellung gefertigt werden. Einige Modelle können auch direkt im Laden gekauft werden. Im 2013 hatte ich mehrere Bräute mit Fehlkäufen. Das ist frustrierend, und geht ins Budget.

“Ich hatte bereits 2 Kleider gekauft welche sehr schön, aber nicht die richtigen waren. Steckt man im Kleid und alle sagen wie toll du aussiehst, denkst du das plötzlich auch. Dann, bei meinem dritten Termin suchte eine andere Person das Kleid aus, welches zu mir passen sollte. Ein sehr kurviges Kleid. Ich war unsicher, konnte ich sowas tragen? Die Figur wurde sehr betont, für mich eher ungewohnt. Ich fühlte mich zunehmends wohler und irgendwann machte es klick, und ich wollte das Kleid nicht mehr ausziehen. Doch, das war ich. So wie ich bin. Die beste Entscheidung die ich getroffen habe! Mein Spiegelbild war unglaublich und ich bin froh, meine Unsicherheit überwunden zu haben. Ich hätte die ganze Welt umarmen können. ”  Simone

Fact ist, dass nicht jede Frau jedes Modell tragen kann. Leider sind wir nicht alle mit Heidi Klum’s Körper ausgestattet. Aber für jede Frau gibt es ein Kleid. Designer wie Sareh Nouri aus New York bringen den neuen Trend mit Ärmel wieder an die Braut. Perfekt kann man etwas festere Oberarme kaschieren und ein nicht zu perfektes Décolleté. Leider haben es diese Modelle in der Schweiz noch nicht zum Durchbruch geschafft. Ich wünschte sie würden es. Denn sie sind wunderschön, Prinzessinnen auf der ganzen Welt machen es vor. Und bei unserer Wetterlage, sind sie auch ganz praktisch.

“Ich wollte ein Spitzenkleid mit Ärmel. Ich war in einigen, sehr bekannten Brautläden, niemand bot eines an. Ich fand es schlussendlich in Deutschland. Eigentlich schade, ich hätte es gerne in der Schweiz gekauft.”  Braut

Einige Bräute finden überhaupt nicht ihr Wunschkleid. Wer das notwendige Budget dafür aufbringt lässt sich ein Kleid nach Wunsch schneidern. So geht man sicher, ein einmaligs Modell zu besitzen und sämtliche Wünsche im Kleid verwirklichen zu können. Gleich 2 meiner letztjährigen Bräute haben ihr Kleid massgeschneidert.

“Ich hatte eine genaue Vorstellung meines Kleides, wusste jedoch sofort, dass ich dies so in keinem Laden kaufen könnte. Da ich mein Brautkleid schneidern liess, gab es diverse Anproben. Dies glich einer emotionalen Achterbahn. Mal gefiehl mir der Schnitt und der Stoff, beim nächsten Mal verliess ich heulend das Geschäft, da ich völlig enttäuscht war, wie es aussah. Bis zum Hochzeitstag war ich völlig unsicher, ob es nun das richtige war oder nicht. Eine Braut sieht gleich ganz anders aus, wenn Haare und Make-Up gemacht sind und die Kleider wirken dann auch gleich ganz anders. ” Nicole


Was ratet der Profi zum Brautkleidkauf? Dazu Katia, Inhaberin bei Zoro in Zürich und White Lounge in Wallisellen:

“Als Erstes ist es sehr wichtig, dass sich die Braut genau überlegt wen Sie bei der Auswahl dabei haben möchte. Wir empfehlen nicht mehr als 2-3 Begleitpersonen. Zu viele Meinungen verwirren die Kundin nur und oft sind die Begleiterinnen nicht sehr objektiv, sondern konzentrieren sich zu stark auf ihren eigenen Geschmack was die Braut unsicher macht. Dann ist es wichtig, dass man bei jedem Typ Frau die Vorzüge wie z.Bsp. schönes Décolleté oder eine schmale Taille unterstreicht und eventuelle Problemzonen kaschiert. Kleineren Frauen empfehle ich leichte Stoffe wie Tüll, Organza oder Chiffon, da zu schwere und steife Materialien klein machen! Auch wichtig: bei den Accessoires nicht sparen,genau die können aus einem Kleid noch das gewisse Etwas rausholen. Aber generell gilt; das Kleid soll zum Rahmen der Hochzeit passen und die Braut soll sich darin wohl fühlen. Bei der Entscheidung auf ihr Herz-Bauch Gefühl hören und sich nicht von anderen Meinungen davon abbringen lassen.Denn jede Braut soll an Ihrem Tag auch Ihr persönliches Traumkleid tragen können!”

Auf Pinterest habe ich unter anderem  eine Pinnwand mit Brautkleid Inspirationen eröffnet. Mit über 590 Bildern von Kleidern ist die Auswahl gross. Lasst euch inspieren und viel Spass beim Anprobieren!

Link Pinterest –> http://www.pinterest.com/andreakue/

 

Designer mit dem gewissen Etwas:

http://www.noni-mode.de/ Deutschland
http://www.couturehayez.com/ Lugano und Milano
http://www.moniquelhuillier.com/
http://www.sarehnouri.com/
http://www.pronovias.com/wedding-dresses-2014

Pronovias

Andrea Kuehnis is a photographer and travels worldwide offering weddings, elopements, and lifestyle shoots to capture life's most special moments.